RÜTTENSCHEID - Gute Zeit.

Details

Byke Leihrad

Wenn die Bahn streikt, ist vielleicht das neue Leihradangebot eine Alternative. Die blau-gelben Byke-Räder stehen mittlerweile in Rüttenscheid an jeder dritten Ecke und es gibt Städte, die mit diesen Angeboten ein großes Problem haben (www.facebook.com/ruettenscheid/posts/1670180823004425). So wird es in Essen hoffentlich nicht.

Von fünf Anbietern, die in Essen Interesse gezeigt haben, ist bisher nur Byte aktiv geworden, denn die Räder der anderen sind nach deutschen Vorschriften nicht verkehrstüchtig. Eine Genehmigung von der Stadt braucht solch ein System aber nicht. Auf den Rädern steht eine Servicenummer bei der man störendes Parken o.ä. melden kann.

Das Angebot von Byke ist mit 50ct/30 Minuten nur halb so teuer wie das von Metropolradruhr (nextbike) und ist ein freefloater, d.h. es gibt keine festen Abstellstationen. Da auch die Angebotsdichte viel höher ist, dürfte das eine erhebliche Konkurrenz sein, was einen als Steuerzahler grämen kann, denn Metropolradruhr hat beim Aufbau erhebliche Bundesfördermittel bekommen und wird auch jetzt bevorzugt, etwa beim Aufbau der Mobilitätsstationen oder beim Vertrag mit dem Studierendenwerk.

Ein Selbsttest:
Die Bedienung ist extrem einfach. App installieren, Konto mit ein paar € aufladen, z.B. mit paypal, Code auf dem Rad scannen und schon ist das Schloss auf. Beim Abschließen des Schlosses wird das Rad abgemeldet und man bekommt eine SMS, die sogar angibt, wieviele Kcal man verbraucht und wieviel CO2 man angeblich eingespart hat. Vermutlich wird, wie üblich, die eigene CO2-Emissionen dabei vernachlässigt, die sich aus den kcal ergeben.
In der App werden die Standorte der Räder in einer Karte angezeigt, so dass man schnell eines findet. Es wird gemutmaßt, dass die Bewegungsdaten werblich verwertet werden, aber man meldet sich nicht namentlich an.

Das Rad hat einen kleinen Korb am Lenker, eine 3-Gang-Nabenschaltung ohne Rücktrittbremse und lässt sich sehr einfach einstellen. Abgesehen davon, dass man sich immer etwas umgewöhnen muss, fährt es sich gut. Die Tatsache, dass man es überall abstellen kann spart Zeit und Wege.

Ein sehr interessantes Angebot ohne Grundgebühr.

Bleibt abzuwarten, ob auch diese Räder hauptsächlich bergab genutzt werden und sich dann in der Innenstadt ansammeln und dann ständig nach Rüttenscheid zurückgefahren werden müssen, die beim Metropolrad.

www.byke.de


Zurück