RÜTTENSCHEID - Gute Zeit.

Details

Deutscher Innovationsball

Stolz präsentierten heute die Macher des neuen Deutschen Innovationsballs ihr neues Projekt am geplanten Ort des Geschehens, dem neuen Foyer der Messe Essen.

Essen hatte lange Zeit große Bälle, die aber in den letzten Jahren schmerzlich vermisst wurden. Nun planen Igor AlbaneseThomas Ted Terdisch und Heike Werner Freifrau von Niessen am 5. September 2020 einen großen Ball, bei dem die oft vernachlässigten Stärken des Ruhrgebietes, seine Innovationskraft und seine starken Firmen mit einem gesellschaftlichen Ereignis von deutschlandweitem Rang verbunden werden sollen. Sterne Küche und eine hochklassige Bühnenshow in der Grugahalle Essen, die kürzlich 60 Jahre glorreiche Geschichte feierte, wird verbunden mit der Präsentation erfolgreicher Startups und Exponaten bei denen man Visionen für die Zukunft erleben kann in den hoch modernen, brandneuen Messehallen nebenan. Das Sternedinner kostet 800€ und 500€, aber es gibt auch Flanierkarten für 150€, die auch den Besuch des Showprogramms in der Grugahalle beinhalten. Spät wird es dann mit After-Partys in den Messehallen.

Oliver Weimann vom ruhr:HUB, einer Innovations- und Startup-Förderungseinrichtung, die bei Igor Albanese im Kabü häufig Veranstaltungen durchführt, stellte vor, wie die Veranstaltung innovativen startups konkret helfen soll. Eine Jury wird Preisträger aus den Bereichen eHealth, Smart City und FinTech auswählen, die dann erhebliche Unterstützung unterschiedlichster Art, von juristischer Beratung bis zu Räumen erhalten werden. Das passt zu den Stärken und Aktivitätsschwerpunkten der Stadt Essen.

Da waren Oberbürgermeister Thomas Kufen und Messechef Oliver P. Kuhrt mit Recht stolz, denn das Ruhrgebiet wird unterschätzt und stellt oft selbst sein Licht unter den Scheffel.

Dieser Innovation, im Rahmen eines Innovationsballs Denker, Macher, Entscheider und Öffentlichkeit zusammenzubringen, schloss sich auch Ministerpräsident Armin Laschet an und übernahm die Schirmherrschaft.
Zu den Sponsoren gehören mittlerweile viele der ganz großen Firmen der Tech-Branche.

Startup-Firmen können sich ab sofort bewerben.
Karten können ab 1.10. erstanden werden.

So zeigt sich wieder, wie die Kreativen in Rüttenscheid immer wieder Neues schaffen und für Essen und die Region auf den Weg bringen.

www.facebook.com/DIB2020
www.deutscher-innovationsball.de

Bilder: Gerd Lorenzen / IGR


Zurück