RÜTTENSCHEID - Gute Zeit.

Details

„Gedankengang„ durch die Gruga

Künstler und Autor Jörg Dißmann zeigt im Juli Kunstinstallationen.

Nach dem großen Erfolg der Ausstellung „Fearless Woman" von Oliver Schäfer im vergangenen Jahr, die dem Park sogar internationale Beachtung bescherte, präsentiert der Grugapark Essen auch in 2022 wieder eine Open-Air-Ausstellung: „Gedankengang" lautet der Name der Kunstinstallation des Essener Kunstschaffenden und Autors Jörg Dißmann, die vom 1. bis zum 31. Juli zu sehen ist.

Dabei ist der Name Programm: Die Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, insgesamt 14 Installationen im Park zu entdecken. Jörg Dißmann kombiniert fragmentarische Texte mit abstrakten Bildern, die gemeinsam ein Kopfkino der besonderen Art erzeugen. Die großformatigen, Objekte schaffen eine enge Verbindung zwischen Bild, Text und Umgebung - beispielweise an der Kranichwiese, am Margarethensee oder im Botanischen Garten.
Bei der Eröffnung gab es eine Führung, an der viele Interessenten teilnahmen. Einen Flyer mit dem Ausstellungsplan und zusätzlichen Hintergrundinformationen sind an den Parkeingängen erhältlich. Ein zusätzlicher Eintritt fällt nicht an.

Über Kunst im Grugapark:
Der Grugapark ist eines der größten und bedeutendsten Freiluftmuseen der Region. Neben temporären Ausstellungen können Kunstinteressierte ganzjährig die Skulpturen- und Plastiken-Sammlung des Grugaparks besuchen. Gezeigt werden Werke von der Klassischen Moderne bis zur zeitgenössischen Kunst. Die Sammlung umfasst bisher mehr als 40 Skulpturen und Plastiken, darunter finden sich die Werke renommierter Künstler wie Henry Moore, Brigitte und Martin Matschinsky-Denninghoff sowie Alfred Hrdlicka.

Über Jörg Dißmann:Jörg Dißmann, Jahrgang 1962, ist ein Kind des Ruhrgebiets, Familienvater, Autor und bildender Künstler. Die von ihm entwickelte Technik des fragmentarischen Textens ist Spiegelbild seiner Gedankenwelt und Ausdruck seiner akribischen Textarbeit. Seit Ende der Neunziger ist er als Kunstschaffender aktiv und betreibt seit 2004 die Essener Bilderwerkstatt.


Zurück