RÜTTENSCHEID - Gute Zeit.

Details

Impf-Angebote

Die Bilanz der Impf-Bus-Aktion am Wochenende an der Grugahalle kann sich sehen lassen:
Sa.: 780 Impfungen insgesamt, davon 85 Erstimpfungen
So.: 1.108 Impfungen insgesamt, davon 129 Erstimpfungen
Insgesamt wurden bei sämtlichen bisherigen Impfaktionen in den Stadtteilen 38.240 Impfungen durchgeführt, davon 15.386 Erstimpfungen.

Weil es naheliegt mehr Angebote zu schaffen, sind neben der Aktivierung möglichst vieler Ärzte, drei feste Impfstationen in Essen Impf-Angebote

Außerdem kann natürlich jeder zu den weiterhin stattfindenden Impf-Bus-Einsätzen in den Stadtteilen gehen:

• Mittwoch, 1. Dezember, 14 bis 18 Uhr: Borbeck, Bürgeramt Borbeck, Rudolf-Heinrich-Straße 1

• Donnerstag, 2. Dezember, 10 bis 17 Uhr: Essen-Mitte, AOK-Haus, Friedrich-Ebert-Straße 49 (Zweitimpfungen mit dem Impfstoff Moderna möglich)

• Freitag, 3. Dezember, 11 bis 16 Uhr: Werden, Zentrum 60plus, Heckstraße 27

• Freitag, 3. Dezember, 14 bis 20 Uhr: Altenessen-Nord, Marienhospital, Verwaltungsgebäude, Johanniskirchstraße 27

• Samstag, 4. Dezember, 12 bis 17 Uhr: Altendorf, DITIB-Zentralmoschee Essen, In der Hagenbeck 41

• Montag, 6. Dezember, 15 bis 20 Uhr: Innenstadt, Grillo-Theater, Theaterplatz 11

• Donnerstag, 9. Dezember, 10 bis 17 Uhr: Essen-Mitte, AOK-Haus, Friedrich-Ebert-Straße 49 (Zweitimpfungen mit dem Impfstoff Moderna möglich)

• Montag, 13. Dezember, 12 bis 18 Uhr: Innenstadt, Grillo-Theater, Theaterplatz 11

• Donnerstag, 16. Dezember, 10 bis 17 Uhr: Essen-Mitte, AOK-Haus, Friedrich-Ebert-Straße 49 (Zweitimpfungen mit dem Impfstoff Moderna möglich)

• Montag, 20. Dezember, 15 bis 20 Uhr: Innenstadt, Grillo-Theater, Theaterplatz 11

• Mittwoch, 22. Dezember, 10 bis 17 Uhr: Essen-Mitte, AOK-Haus, Friedrich-Ebert-Straße 49 (Zweitimpfungen mit dem Impfstoff Moderna möglich)

Impf-Aktionen der StadtDie angekündigten stationären Impfstellen, die die Stadt zusätzlich zu den Impf-Bussen anbietet sind:

Verwaltungsgebäude des Marienhospitals in Altenessen-Nord, Johanniskirchstr. 27

Kardinal-Hengsbach-Haus in Werden, Dahler Höhe 29

Theaterpassage an der Rathenaustraße 2

Die Impfstellen werden an mehreren Tagen die Woche regelmäßig zu festen Uhrzeiten öffnen. Dort werden mehrere Impfstraßen eingerichtet, so dass die Impfkapazitäten erheblich gesteigert werden. Wie bei den Impfaktionen in den Stadtteilen ist keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.
Erstimpfungen werden in den Impfstellen mit Priorität drangenommen, dafür wird eine extra Impfstraße (Fast Lane) eingerichtet.
Mehr, auch zu den Impf-Terminen in den Stadtteilen hier...

Daneben bieten natürlich viele Ärzte Impfungen an. Dazu gibt es ein Impfregister der Kassenärztlichen Vereinigung unter https://coronaimpfung.nrw/impfregister

Bei Impfungen von Kindern zwischen 12 und 15 Jahren muss ein*e Erziehungsberechtigt*e anwesend sein.

Bei den Impfaktionen wird für Erst-, Zweit und Auffrischungsimpfungen der Impfstoff von BioNTech/Pfizer genutzt.

Alle, die bei den dezentralen Impfaktionen eine Erstimpfung erhalten, können ihre zweite Impfung, die für den vollständigen Immunschutz nötig ist, auch bei niedergelassenen Ärzten*Ärztinnen oder bei einer anderen Impfaktion erhalten. Gleiches gilt für die Boosterimpfungen. Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) führt ein Online-Register mit Praxen, die Impfungen auch für "praxisfremde" Patient*innen anbieten: Impfregister...

Allgemeine Links zum Coronavirus-Informationsangebot der Stadt Essen

Themenseite...
Newsticker – aktuelle Entwicklungen... 
Informationen zur Impfung... 
FAQ zum Coronavirus...


Zurück