RÜTTENSCHEID - Gute Zeit.

Details

innogy gestaltet Trafostationen mit Essener Sportvereinen

Die grünen Trafostationen von innogy gehören zum Stadtbild und dienen unser aller Stromversorgung. Allerdings sehen sie oft durch Vandalismus nicht ganz so schön aus. Das soll sich jetzt ändern, indem sie gestaltet werden.
Betreiber innogy fördert seit langem lokale Sportvereine und präsentiert diese jetzt an zehn Standorten mit ihren verschiedenen Sportarten.

Am Rüttenscheider Stern, neben Gioia, wurde heute eine Station vorgestellt, die die Essener Footballmannschaft Assindia Cardinals in Aktion zeigt.
In Holsterhausen ist es der TUSEM mit Handball, als nächstes folgen SGS Schönebeck mit Frauenfußball, Moskitos mit Eishockey und die Rockets als lnlinerhockeymannschaft.

Stolz waren daher die Sportler, dass sich ihr Verein und ihre Sportart so beeindruckend zeigen kann. Für Wilfried Ziegler, den Präsident der AFC Assindia Cardinals e. V., ist es wichtig mit innogy einen langfristigen, verlässlichen Sponsor zu haben, denn ohne Unterstützung ist die vielfältige Sport- und Jugendarbeit von Vereinen nicht zu stemmen.

Simone Ehlen, Leiterin der Region Rhein-Ruhr bei innogy und Dr. Kai-Uwe Dettmann, Leiter des Regionalzentrums Ruhr der Westnetz, Verteilnetzbetreiber der innogy, freuen sich, neben ihrer Kernaufgabe, der Energieversorgung, auch den Sport in Essen unterstützen zu können auf den Essen in seiner Breite sehr stolz sein kann.

Die Assindia Cardinals werden in Kürze eine Aktion in diesem Zusammenhang starten: Wer ein Selfi an der Trafostation mit Verlinkung und Hashtag (voraussichtlich) #CardinalPower postet, nimmt an einer Verlosung von je 2x2 Karten auf Facebook und instagram für das Relegationsspiel gegen die Berlin Adler am 21.9.19 teil.

Siehe www.facebook.com/AssindiaCardinals
www.assindia-cardinals.de/

Bild © Roland Schicho Assindia Cardinals: Oliver Schmidt, Assindia Cardinals, Dr. Rolf Krane, Interessengemeinschaft Rüttenscheid, Lesar Duran Widereceiver Assindia Cardinals, Gerhard Barnscheidt, Bezirksbürgermeister, Rohat Dagdehlen, Quarterback Assindia Cardinals, Dr. Kai Uwe Dettmann, Leiter Regionalzentrum Ruhr Westnetz, Simone Ehlen, Leiterin Region Rhein-Ruhr innogy und Wilfried Ziegler, Präsident Assindia Cardinals.


Zurück