RÜTTENSCHEID - Gute Zeit.

Details

Ladestation für E-Scooter

Am Rüttenscheider Stern wurde heute powerYARD, die erste Ladestation für E-Scooter, als Versuchsprojekt in Betrieb genommen. Geplant, entwickelt und gebaut wurde sie von Trainees und Auszubildenden der Westnetz GmbH und Mitarbeiter*innen der innogy Westenergie in Kooperation mit dem E-Scooter Betreiber TIER der auch mit der Ruhrbahn GmbH kooperieren und daher besonders gut die verschiedenen Verkehrsträger vernetzen und ergänzen, wie es der Sinn von E-Scootern ist. Der Versuch ist bis 30.11.2020 begrenzt, und die Anlage wird dann wieder abgebaut.

Alle der im Moment drei Anbieter in Rüttenscheid müssen jede Nacht die Scooter entweder einsammeln und gegen Geladene eintauschen, oder die Akkus wechseln. Außerdem stehen die Scooter nicht immer ordnungsgemäß, was meist nicht an den Nutzern, sondern anderen liegt.
Bei der neuen Station können die Roller wie in Fahrradständern geparkt und geladen werden. Außerdem verfügt die Station über ein Reservoir von 14 Akkus, was den Akkutausch bei nahegelegenen Scootern erleichtert. So vermindert sich der Aufwand für Personal und Fahrten, und man hat neben dem bequemen freefloat-Angebot überall verfügbare Fahrzeuge auch feste Stationen.

Es ist die erste Station dieser Art im Ruhrgebiet, die von den Auszubildenden nach einem firmeninternen Ideenwettbewerb selbst entwickelt in der eigenen Ausbildungswerkstatt gebaut und hier stolz präsentiert wurde. Jetzt werden Erfahrungen gesammelt, woraufhin eine Weiterentwicklung und ggf. weitere Stationen, z.B. an den Mobilstationen, denkbar sind. Auch ein Anreiz im Tarif wird überlegt.


Zurück