RÜTTENSCHEID - Gute Zeit.

Details

Messe Essen feiert Abschluss ihrer Modernisierung

Nach rund dreieinhalb Jahren Bauzeit ist die Modernisierung der Messe Essen abgeschlossen. Mit Einweihung der neuen Halle 5 ging heute eines der technisch modernsten Messegelände Deutschlands vollständig in Betrieb. Die Schlüsselübergabe durch den Generalunternehmer Implenia Hochbau an die Geschäftsführung der Messe Essen markierte den offiziellen Abschluss des Großbauprojekts.
Der Umbau hielt nicht nur zeitlich Kurs, sondern unterschritt den geplanten Etat in Höhe von 88,567 Millionen Euro um rund 250.000 Euro. Offenheit und Licht sowie ein klar strukturiertes, logistisch flexibles Gelände zeichnen die Neue Messe Essen aus.

Oberbürgermeister Thomas Kufen und Messegeschäftsführer Oliver P. Kuhrt dankten stolz allen Beteiligten für den Einsatz und die gute Arbeit.

Das neue, imposante Foyer ist schon seit Fertigstellung Markenzeichen für die neue Messe, die jetzt mit moderner Technik und übersichtlicher Aufteilung ganz neue Möglichkeiten bietet. Dazu gehört das neue Pressecenter Ost, neue Tagungsräume im Congress Center Ost, der exklusive Business Club sowie das zentrale Service Center für Aussteller. Mit 110.000m² ist die Fläche zwar nicht größer geworden, aber die Messe Essen behauptet souverän ihren Platz unter den 10 größten Messen in Deutschland.
Stolz verweist man darauf, dass man zum zweiten Mal in Folge den ersten Platz im deutschlandweiten Ranking von Testbild in der Kategorie Messeveranstalter mit dem Titel „Top Service Qualität 2020“ errungen hat.
Die Ergebnisse dieser Qualitätsoffensive sind deutlich messbar. So listete Messechef Kuhrt eine ganze Reihe neuer Fach- und Spezialmessen sowie Kongresse auf, die in letzter Zeit hinzugekommen sind.

So findet eine über 100jährige Messegeschichte eine dynamische, moderne Fortentwicklung, auf die Essen als zentrale Messe- und Kongressstadt ruhig etwas mehr stolz sein kann.

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!


Zurück