RÜTTENSCHEID - Gute Zeit.

Details

Miss Hops im planB

Als das kultige planB (Rü 201) am 15. Juli 2020 nach fast 15 Jahren mit einer Abschiedsparty geschlossen wurde, übernahm „ Miss Hops Essen“ das Lokal und baute gründlich um. Mehr Platz sollte auch die Möglichkeiten in der Pandemie verbessern. Dies in einer Zeit, die kaum schwieriger hätte sein können: Corona, Handwerkermangel, Genehmigungsstau, Unsicherheit… Und so zog sich das Vorhaben, bis es heute ein gutes Ende fand. Ab Morgennachmittag (9.9.21) kann man hier über 100 Biersorten und „Ruhrgebietsküche 2.0“ probieren.

Vielleicht wird das neue planB bald ebenso eine Institution werden, wie sein beliebter Vorgänger. Das Interesse der seit langem besorgten Fan-Gemeinde ist jedenfalls groß.

Geschäftsführer und Haupteigner Christian Gmeinwieser (Chris) präsentierte heute stolz die Bierbar „Miss Hops“ bei der natürlich das Bier im Mittelpunkt stehen. Allein 24 ständig wechselnden Biersorten werden mit Spezialtechnik gezapft und über 100 werden als Flaschen angeboten. Es gibt Probiergläser, auch gern auf einem 5er-Brett, und natürlich werden saisonale Spezialkarten, Tastings und Themenveranstaltungen angeboten werden, auf denen sich z.B. lokale Brauereien aus der Region vorstellen werden.

Die Macher, zu denen auch Ideengeber und Miteigentümer Toni Link gehört, haben schon einige Erfahrungen mit ähnlichen Konzepten in anderen Städten gewonnen und sehen ein neues Interesse an Bier, wie auch Bier-Sommelier Max D. Zellmer zu berichten weiß.

In der Küche werden „hausgemachte Spezialitäten und Neuinterpretationen bewährter Klassiker aus der Region“ unter dem Motto Pottküche 2.0 angeboten. Natürlich auch vegetarisch und natürlich auch mit Bieranspielungen, wie dem hausgemachten Bierbrot oder dem Bier-Eis.

Der Name Miss Hops spielt nicht nur auf das Hauptthema Bier an, sondern auch darauf, dass zum Brauprozess nur die weiblichen Hopfen (Hops) verwendet werden.

Wir wünschen viel Erfolg.

www.misshops.de

www.facebook.com/MissHopsEssen


Zurück