RÜTTENSCHEID - Gute Zeit.

Details

Public Viewing am Roten Platz“ in Essen-Rüttenscheid

Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein etwas anderes Public Viewing der „11 Freunde - Die Arena“ auf dem ehemalige Speditionsgelände Alfred Paas an der Manfredstraße.
(Bilder von der Pressekonferenz von Gerd Lorenzen)
Unter dem Motto „Russische Seele“ erschaffen die Macher in diesem Jahr einen „Roten Platz“ in Essen-Rüttenscheid und zeigen alle Spiele mit deutscher Beteiligung im Innen- und Außenbereich live. Bei der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft werden vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 in Russland 32 Nationen um den wichtigsten Pokal spielen.

„Die Nostalgie der geschichtsträchtigen sowjetischen Zeit wird in Form vieler Details auf dem Gelände sichtbar. Geboten wird den Fans getreu dem Motto „das etwas andere Public Viewing“ eine perfekte Mischung der frühen sowjetischen Kultur und ganz besonderer Stimmung. In diesem Jahr werden Fußball-Tradition und die russische Seele vereint und es entsteht ein „Roter Platz“. Zwischen Zwiebeltürmen, Matroschka Puppen und dem russischen Bären werden die traditionsreichen Hallen und der Außenbereich Schauplatz eines avantgardistischen Kultur- und Fußballfestes.“

Dabei schließt man an den großen Erfolg zur EM 2016 an dieser Location an. Das Gelände bietet eine einmalige Atmosphäre und das Format eint Fußballfans und Generationen und Nationen zu einem „russischen Kultur- und Fußballfest“, so Veranstalter und Fußballliebhaber Thomas Siepmann.

Auch ein Orakel darf zu dieser Fußballweltmeisterschaft nicht fehlen. Passend zum diesjährigen Motto des Public Viewings werden zwei russische Tänzer den berühmten Kasatschok darbieten und so auf eine spezielle Weise die Spiele „vorhertanzen“.

Der Innenbereich mit rund 1.000 Sitzplätzen und einer Mischung aus Bierbänken und Lounge-Ecken aus Holz macht das Public Viewing und die Atmosphäre so besonders. Hier sorgen zahlreiche Großbildleinwände für eine optimale Sicht und pures Fußballvergnügen. Auf dem Außengelände wird es ebenfalls rund 2.000 Plätze im Sitz- und Stehplatzbereich geben. Hier jubeln die Fans gemeinsam vor der ca. 30 m² großen LED-Wand.

Für das besondere Fußballerlebnis können die Gäste ein Tagesvisum für den „Roten Platz“ in Essen-Rüttenscheid erwerben. 
Preise:
8,90 Euro (inkl. VVK-Gebühr) für ein Tages-Visum für eine Person ausschließlich für den Außenbereich
149,- Euro (inkl. VVK-Gebühr) für ein Gruppen-Visum für acht Personen für den Innenbereich (reservierter Tisch, 5-Liter Fässchen Bier)
750,- Euro (inkl. VVK-Gebühr) für ein Gruppen-Visum für bis zu 15 Personen in einer VIP-Lounge im Innenbereich (reservierte Lounge, 10 Liter Bier, Vodka, Softdrinks, Krimsekt, Moskauplatte mit verschie-denen Spezialitäten)

Tages-Visa sind online im Vorverkauf auf www.11freunde-diearena.de oder www.eventbrite.de buchbar. Noch vorhandene Rest-Visa sind an der Tageskasse an dem jeweiligen Spieltag ab 12 Uhr erhältlich. Einlass auf den „Roten Platz“ ist zwei Stunden vor Spielbeginn. 
Die „11 Freunde – Arena“ unter dem Motto „Russische Seele“ auf dem ehemaligen Gelände der Spedition Alfred Paas in Essen-Rüttenscheid, Ursulastr. 85, 45131 Essen öffnet zu jedem Spieltag mit deutscher Beteiligung.

Weitere Informationen unter: www.11freunde-arena.de
Bilder:
Initiator Thomas Siepmann schafft mithilfe von russischen Tänzern und Matroschka Puppen echtes russi-sches Flair „Gruppenfoto“ v.l.n.r.: Ekaterina (Hostess), Jörg Mellis (Inhaber Schloß Quelle), Igor (Kosake), Sven van Gelder (Immobilienbesitzer), Boris (Kosake), Thomas Siepmann (Geschäftsführer TAS Emotio-nal Marketing)

TAS Geschäftsführer zusammen mit Partnern in den Hallen der Spedition Alfred Paas „Partnerfoto“ v.l.n.r.: Sven van Gelder (Immobilienbesitzer), Thomas Siepmann (Geschäftsführer TAS Emotional Marke-ting), Jörg Mellis (Inhaber Schloß Quelle)

Geschichte der „11 Freunde – Die Arena“ 
Angefangen 2006 beim Sommermärchen in einem Holzlager, ist die „11 Freunde – Die Arena“ ein fester Bestandteil von Fußball-Großereignissen geworden. Zu den Höhepunkten dieser einzigartigen Veranstaltungen zählen zum Beispiel das Finalspiel 2014 in der Essener Grugahalle, bei dem Deutschland Welt-meister wurde und die kleine Französische Republik, die die Fans zur Europameisterschaft 2016 begeisterte. Erstmalig präsentierte sich die „11 Freunde – Die Arena“ mit einem Innen- und Außenbereich. Auch in diesem Jahr können wieder etwa 3.000 Liebhaber des runden Leders in der Halle und auf dem „Roten Platz“ davor mitfiebern. Übertragen werden alle Spiele mit deutscher Beteiligung im Innen- und Außenbereich.


Zurück