RÜTTENSCHEID - Gute Zeit.

Details

Richtfest bei Henri3

Erst vor rund zwei Jahren, am 1.3.17, wurde das Grundstück des ehemaligen Verwaltungsgebäudes von "Straßen und Verkehr NRW" an der Henri Dunant Str., Ecke Wittenbergstr. vom Land verkauft, und schon ist Richtfest. Im Herbst wird eingezogen. Das ist eine sehr zügige Abwicklung betonte der zufriedene Investor Stefan Frey bei seiner Rede zum Richtfest am 5.4.19. Mit Sorge beschrieb er die Lage, dass es immer schwieriger und immer teurer werde zu bauen, was es immer schwerer mache moderate Mieten zu realisieren. Überlastete Baufirmen, knappe und teure Grundstücke und immer weitere Auflagen sind einige der Gründe.

Das Bauvorhaben Henri3 besteht aus drei gleich großen Gebäuden, von denen das vorderste komplett aus gefördertem Wohnungsbau mit geregelten Mieten besteht, das mittlere als Eigentumswohnungen verkauf wird und das hintere vom niederländischen Investor Bakhuisen investiert und ebenfalls vermietet wird. Vermietung und Vermarktung erfolgen bei allen Gebäuden über Interhouse, die in der Franziskastr. 44 dafür ein Büro haben.
https://interhouse.de/projekte/henri3

So schnell der Bau ablief (Auf unserer Seite über Bauvorhaben in Rüttenscheid.de trägt das Bild über die ersten Erdarbeiten das unglaubliche Datum 18.10.18), so lange hat es gedauert, bis das Land (die umstrittene LBL) der Stadt Klarheit gab, was sie mit dem massiven Bürogebäude machen wollten und wann. Über 10 Jahre konnte die Stadt nichts machen. Die Versuche der Grünen in das Gebäude, das viele Jahre leer stand, eine Asylbewerberunterkunft zu installieren, scheiterten an dieser unklaren Lage.

Zum Erhalt der Mischstruktur in Rüttenscheid hätte man sich in dieser Lage zwar wieder eine gewerbliche Nutzung gewünscht, aber die jetzigen Wohngebäude sind sicher eine erhebliche Verbesserung und treffen auf großes Interesse.

Aus Sicht der Nachbarn trägt diese Bebauung zur sehr beklagten Steigerung des Verkehrs bei, die vor allem durch die Bebauung des PH-Geländes erfolgen wird. Hier (letzte Bilder) wird auch schon heftig gebaut.
Die Stadt meint dazu, dass die Simulationsprogramme und Gutachten, die in diesem Bereich alle Bauvorhaben berücksichtigt haben, eine Machbarkeit bestätigt hätten.

Moderne Wohnungen, barrierefrei, mit sehr guter Ausstattung und den heute möglichen Maßnahmen zur Mietpreisvergünstigung sind auf jeden Fall das, was in Rüttenscheid nachgefragt wird.


Zurück