RÜTTENSCHEID - Gute Zeit.

Christiane Bockx

Schaufenster:
Deichmann / Rüttenscheider Str. 62

Künstlerkontakt:
bockx@gmx.de

Konzept meiner „fotorealistischen“ Arbeiten

Ausgangspunkt meiner Gemälde ist die Wirklichkeit von Fotos, nicht die reale Dingwelt.

Damit besteht eine Möglichkeit zu zeigen, wie wir sehen. Der Vergleich zwischen der Sicht der Fotolinse und der des Auges zeigt die Grenze des menschlichen Sehens.

Wir sehen selektiv, interessegeleitet. Wir sehen nur im sehr kleinen Fokus scharf, was wir alltäglich durch schnelle Blickänderungen ausgleichen  und nicht bemerken. Räumlich sehen wir, weil unser Gehirn die beiden leicht versetzten Bilder unserer beiden Augen zu einem räumlichen Bild überlagert. In meinen neueren Arbeiten bevorzuge ich ungewöhnliche Blickpunkte auf den Bildgegenstand und reduziere dessen räumlichen und farblichen Kontext. Diese Bildstruktur zieht den Blick ins Bild, gleichzeitig schafft die kühle Farbigkeit eine Trennung zwischen Kunst und realer Umgebung, eine „ästhetische Grenze“.


Zurück